• Zielgruppen
  • Suche
 

Abteilung Sprach-Pädagogik und -Therapie

Aktuelle Informationen

Ministerin Gebauer eröffnet Implementationsprozess zur „Handreichung Deutsch“ unter der Kooperation der Universitäten Hamburg und Hannover

 Team der Abteilung Sprach-Pädagogik und -Therapie am IfS der LUH setzt Akzente in der neuen „Handreichung Deutsch für einen systematischen Rechtschreibunterricht an Grundschulen in NRW“

Schulministerin Yvonne Gebauer eröffnete auf einer Fachtagung mit über 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der Schulaufsicht und Lehrerfortbildung des Landes Nordrhein-Westfalen den Implementationsprozesses der neuen „Handreichung Deutsch“, die von einem interdisziplinären Wissenschaftsteam unter der Leitung von Prof. Dr. Petra Hüttis-Graff (Universität Hamburg) und Prof. Dr. habil. Ulrike Lüdtke (Leibniz Universität Hannover) erstellt wurde. Das Team wurde durch Dr. des. Ulrich Stitzinger (Leibniz Universität Hannover) unterstützt, indem erstmals in einer Handreichung zur Deutschdidaktik besondere Ausgangslagen von Schülerinnen und Schülern im Kontext sprachlich-kultureller und sprachlich-kommunikativer Diversität inklusiv mitbedacht werden. Das Team aus Hannover möchte Lehrkräfte in NRW dazu sensibilisieren, wie Zugänge zur Rechtschreibung im Zusammenhang mit Mehrsprachigkeit und Interkulturalität sowie bei Beeinträchtigungen der Sprache und Kommunikation erleichtert werden können. Mit der Handreichung wird das Ziel verfolgt, die Rechtschreibentwicklung von Kindern bereits im ersten Schuljahr funktional, kommunikativ, wertschätzend und kooperativ zu fördern.

Podiumsdiskussion mit Dr. des. Ulrich Stitzinger, Prof. Dr. Petra Hüttis-Graff, Ministerin Yvonne Gebauer, MR Wolfgang Schumacher, SAD' Martina Hans, LRSD Boris Preuss (v. links), © Büscher

Förderung des Verbundprojekts DivKids-PBS vom MWK Niedersachsen für drei Jahre

Ab dem 01.04.2019 fördert das MWK Niedersachsen für drei Jahre das Verbundprojekt „Diversität in Kindertageseinrichtungen als pädagogische Herausforderung (DivKids-PBS)“. Beteiligt sind Wissenschaftler*innen der Universitäten Oldenburg, Vechta und Hannover. Am IfS werden im Teilprojekt „Entwicklung der sprachlichen Interaktionsqualität“ unter der Leitung von Dr. Ulla Licandro aus der Abteilung Sprach-Pädagogik und -Therapie die Zusammenhänge sprachlicher und sozial-emotionaler Kompetenzen von Kindern im Vorschulalter untersucht und die Entwicklung, Implementierung und Evaluation von Weiterqualifizierungsmaßnahmen im Bereich der alltagsintegrierten Sprachförderung geplant.

Infonachmittag vom dgs und dbs - „Zukunftsperspektiven in Sprachpädagogik und -Therapie“

Wir gratulieren Dr. des. Ulrich Stitzinger zur abgeschlossenen Promotion

Wir freuen uns mit Ulrich Stitzinger über seine absolvierte Doktorprüfung. Die Erstgutachterin Prof. Dr. habil. Ulrike Lüdtke, Zweitgutachterin Prof. Dr. Elke Montanari und die Prüfungsvorsitzende Apl. Prof. Dr. Christiane Miosga nahmen am 5. Dezember 2018 die Doktorprüfung ab.

Die Dissertation trägt den Titel „Vom Potenzial zur Ressource – Pädagogische Fachkräfte im Kontext sprachlich-kultureller Diversität am Beispiel der Sprachbeobachtung mehrsprachiger Kinder“. Die Dissertation wird in der Springer-Reihe „Diversität in Kommunikation und Sprache / Diversity in Communication and Language“ publiziert werden.

Apl. Prof. Dr. Christiane Miosga (1. v. links), Prof. Dr. Elke Montanari (3. v. links) und Prof. Dr. habil. Ulrike Lüdtke (4. v. links) gratulieren Dr. des. Ulrich Stitzinger (2. v. links) © Schütte
Der Doktorhut, gestaltet von den Kolleginnen der Abteilung Sprach-Pädagogik und -Therapie © Stitzinger

STIFT - Schriftkultur innovativ fördern und unterstützen

Gastvorträge mit anschließenden Podiumsdiskussionen im Seminar
„Unterrichtsmodelle zum Schriftspracherwerb für Kinder mit besonderen Schwierigkeiten“

Archiv