• Zielgruppen
  • Suche
 

Institut

Die Sonderpädagogik beschäftigt sich mit dem Gebiet der Erziehung, Bildung, Rehabilitation und gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen, die unter erschwerten Entwicklungsbedingungen leben und besonderen Förderbedarf beanspruchen. Sonderpädagogik ist keine andere, besondere Pädagogik, sondern eine Pädagogik, die sich mit speziellen Fragestellungen zu besonderen Problemlagen beschäftigt.

Das fachwissenschaftliche Spektrum der Sonderpädagogik an der Leibniz Universität Hannover reicht von der Grundlagenforschung bis hin zu hochspezialisierten Forschungsfragestellungen, z.B. zur Entwicklungsbeobachtung, -analyse und -förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit spezifischen Beeinträchtigungen der Sprache, der Kommunikation, der geistigen Entwicklung und des Lernens oder problematischen Verhaltensweisen.

Forschung und Lehre gibt es an der Leibniz Universität in den Grundlagenfächern Allgemeine Behindertenpädagogik und -soziologie und Sonderpädagogische Psychologie sowie in den neun sonderpädagogischen Fachrichtungen Inklusive Schulentwicklung/Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen, Pädagogik bei Verhaltensstörungen, Sprach-Pädagogik und -Therapie, Pädagogik bei Beeinträchtigungen der geistigen Entwicklung, Sachunterricht und Inklusive Didaktik, Didaktik der Symbolsysteme - Mathematik, Didaktik der Symbolsysteme - Deutsch, Berufsorientierung in inklusiven Kontexten sowie Pädagogik bei Beeinträchtigungen des Lernens.