• Zielgruppen
  • Suche
 

Forschung

Die Abteilung Sprach-Pädagogik und -Therapie bearbeitet in Forschung und Lehre aktuelle Fragestellungen im Bereich Sprachbildung, -förderung, -didaktik, -diagnostik und -therapie.  Unter Berücksichtigung und Kooperation mit verschiedenartigen Bezugsdisziplinen werden in der Forschung grundlagen- und anwendungsbezogene Fragestellungen theoretisch und empirisch bearbeitet; in der Lehre reicht das Spektrum von spezifischen störungsbildbezogenen Angeboten bis hin zu übergreifenden sprachpädagogischen Fragestellungen. Im Zuge der Internationalisierung fließen vermehrt englischsprachige Inhalte in die Lehre ein.

Forschungsprofil "International vergleichende Sprachpädagogik und Sprachtherapie"

Wir bauen Kooperationen u.a. mit afrikanischen, indischen und amerikanischen Forscherinnen auf. Es werden gemeinsam
- Daten erhoben, ausgewertet, veröffentlicht und auf internationalen Konferenzen vorgestellt,
- Konzepte und Programme für die Ausbildung von pädagogischen Fachkräften erstellt.

Projekte:


https://www.ifs.phil.uni-hannover.de/fileadmin/sonderpaedagogik/AbteilungSprach-Paedagogik/Forschung/Logos/Logo_Pagel_2.jpg
Aufbau des Master-Studiengangs‚ Speech and Language Pathology’ in Tansania
Aufbau eines "Child Development Lab" 
Aufbau eines MultiplikatorInnennetzwerkes zur Prävention von vulnerablen Kindern

Energetische Sanierung und Optimierung in der Region Irente 

Forschungsprofil "Kindersprache - Sprach(en)erwerb"

Wir forschen im Bereich nonverbaler und verbaler Kommunikations- und Sprach(en)entwicklung von Kindern
- in den ersten Lebensjahren
- im Vorschul- und frühen Schulalter
unter Einbezug aktueller gesellschaftlicher Bedingungen, wie Mehrsprachigkeit, Armut, Medien und Inklusion.

Projekte:

Forschungsprofil "Pädagogik, Inklusion, Professionalisierung"

Unsere Forschungen beinhalten professionelle Sprache und Kommunikation in inklusiven Kontexten. Wir analysieren den Bedarf im professionellen Feld (Vorschule, Schule und Hochschule) und entwickeln Konzepte zur Qualifizierung von Pädagogen und Lehrkräften im Bereich nonverbaler und verbaler Kommunikation.

Projekte:

Forschungsprofil "Störungen der Sprache und Kommunikation"

Wir erforschen Sichtweisen, entwickeln und evaluieren Präventions- und Interventionskonzepte, insbesondere bei Störungen der Sprechgestaltung und der Stimme. Aktueller Foschungsgegenstand ist u.a. die Stimme von Lehrkräften und das Stottern bei Jugendlichen und Erwachsenen unter Einbezug aktueller gesellschaftlicher Bedingungen wie Medien und Inklusion.

Projekte:

Forschungsinstitutionen

 

institutionelle Forschungkooperationen